Schneiderballen

Schneiderballen oder Kleinzehenballen (Bunionette)

 
Von einem Schneiderballen spricht man bei einer schmerzhaften knöchernen Vorwölbung des 5. Mittelfußköpfchens. Der Begriff kommt aus früheren Zeiten, zu denen die Schneider mit gekreuzten Beinen ihre Arbeit verrichteten und dadurch genau diesen Teil des Fußes überlasteten. 


Symptome und Krankheitsverlauf

 
Im Bereich der Kleinzehe können ähnliche Veränderungen wie an der Großzehe auftreten, die in gleicher Weise zu schmerzhaften Druckerscheinungen an der Fußaußenseite führen. Ein Beispiel hierfür sind die dann auftretenden Schmerzen beim sogenannten “Schneidersitz” (deswegen auch “Schneiderballen“ genannt).  


Behandlung

 
Die operative Behandlung kann wie am ersten Mittelfußknochen durch eine Verschiebung des Köpfchens oder durch Keilentnahme aus dem Schaft erfolgen.