Hüftarthroskopie

Die Hüftarthroskopie - Operation durchs Schlüsselloch

 
Die Arthroskopie ist am Schulter- und Kniegelenk längst Standard. Bei dieser minimalinvasiven Methode werden die Operationsinstrumente und eine Kamera über sehr kleine Schnitte eingeführt. Das Gelenk muss nicht komplett geöffnet werden.

Am Hüftgelenk hat sich die Arthroskopie erst in den letzten Jahren etabliert. Heute ist sie eine sehr sichere und effiziente Methode, um den Einsatz eines künstlichen Gelenkes zu vermeiden oder zumindest um einige Jahre zu verschieben. Die Voraussetzung ist allerdings, dass der Gelenkverschleiß rechtzeitig erkannt wurde, um die Entwicklung noch aufhalten zu können.