Bandscheibenverschleiß - Chondrose

 
Der Verschleiß an den Bandscheiben ist häufig ein Ausgangspunkt für Rückenschmerzen.  Doch was bedeutet Verschleiß? Mit Verschleiß oder auch Abnutzung (Degeneration) sind die Folgen einer dauerhaften Beanspruchung gemeint.

Zwischen den Wirbeln befinden sich die 23 Bandscheiben des Körpers. Nur zwischen dem Schädel, dem ersten Halswirbel und dem ersten und zweiten Halswirbel befinden sich keine Bandscheiben.

Jede dieser Bandscheiben besteht aus zwei Teilen: einem äußeren Ring aus Faserknorpel und einem inneren, federnden Kern, der wie ein flüssigkeitsgefülltes Kissen aufgebaut ist. Die Bandscheiben ermöglichen ein leichtes Verwinden der Wirbelkörper zueinander, so dass über mehrere Wirbelelemente die Drehungen und seitlichen Bewegungen unseres Rumpfes möglich werden. Gleichzeitig dienen die Bandscheiben als „Stoßdämpfer“ zwischen den Wirbeln.

Damit haben sie die komplexe Aufgabe, der Wirbelsäule Stabilität zu geben und gleichzeitig Mobilität (Bewegung) zu ermöglichen.